Mein Test zu Panaslim Active

Derzeit sieht man an allen Ecken und Enden des Internets Werbung für ein vermeintliches Wundermittel mit dem Namen “Panaslim”. Ich habe eines Abends eine Facebook-Werbeanzeige dazu gesehen und die Kommentare unter dem Post gelesen. Viele waren positiv, einige negativ. Auf der Verkaufsseite habe ich dann weitere Bewertungen gelesen – von 6-8 Kilo im Monat ist hier die Rede. Hört sich zu gut an um wahr zu sein, nicht? Aber aus irgend einem Grund habe ich mir doch eine Dose bestellt…

Was ist Panaslim Active überhaupt?

Panaslim wird in Deutschland hergestellt und ist ein Fatburner (Fettverbrenner). Als ich mir die Inhaltsstoffe durchgelesen habe, habe ich direkt gemerkt, dass der Fatburner hier hoch dosiert ist. Der Hersteller warnt auch ausdrücklich davor die empfohlene Dosierung von 2 Kapseln pro Tag zu überschreiten. (ich habe es trotzdem gemacht und es bereut.) Die Kombination von Synephrine mit Koffein ist eine potente Mischung. Dazu später mehr.

Also wozu sind die Kapseln gedacht? Die Kapseln werden morgens vor dem Frühstück sowie mittags vor dem Essen (jeweils eine Kapsel) eingenommen. Der Hauptwirkstoff ist hier Synephrine, welches vergleichbar mit Ephedrine und Ephedra ist. Dieses Alkaloid wirkt direkt auf das Hirnzentrum in dem die Sättigung gesteuert wird, sodass man einfach weniger Hunger hat. Gleichzeitig erhöht es den Grundumsatz des Körpers, der so mehr Kalorien verbraucht. Die Kombination aus p-Synephrine mit Koffein sowie hochdosiertem L-Arginin führt zu einer stark verbesserten Bioverfügbarkeit (der Körper kann die Wirkstoffe besser aufnehmen).

Ok genug theoretisches Geschwafel… 💃

Die Lieferung von Panaslim

Hier die erste Ernüchterung. Ich habe eine Dose in einem Versandkarton erhalten. Nun gut, ich sollte eigentlich nicht mehr erwartet haben, aber etwas lieblos sah es dann doch aus. Es gibt auch keine gedruckte Packungsbeilage. Das fand ich zuerst etwas merkwürdig, aber die Packungsbeilage kommt elektronisch per E-Mail. Begründung des Herstellers: der Umwelt zuliebe. Naja, recht haben sie ja schon, die Packungsbeilage wandert nach 30-Sekunden überfliegen direkt in den Müll. Bei mir ist die e-Mail mit der Packungsbeilage (Einnahmehinweise) im Spam-Ordner gelandet, also wer sich wundert wo diese ist sollte vielleicht da mal nachschauen.

(Ich habe übrigens nur eine Dose bestellt um zu sehen wie es funktioniert.)

Die Kapseln sind meiner Meinung nach recht groß. Ich hab keine Probleme die zu schlucken, aber ich kann mir schon vorstellen, dass viele Mädels damit Probleme haben. Man kann sie aber anscheinend auch aufdrehen und ins Wasser geben.

Meine erste Erfahrung mit der Einnahme

Packung morgens da (kam übrigens per DHL), direkt aufgemacht und eine Kapsel mit Wasser eingenommen, ca. 20 Minuten vor meinem Mittagessen. Mein Mittagessen empfand ich als normal, hatte jetzt nicht viel weniger Hunger als vorher. Nach einer dreiviertel Stunde hatte ich ein warmes, heisser werdendes Gefühl in meinem Magen. Nicht unangenehm, aber spürbar. Ich musste irgendwie an Glückwein vom Weihnachtsmarkt denken (ohne den Alkoholgeschmack natürlich). Nach Mittag und über den Nachmittag hinweg habe ich mich wirklich fit gefühlt. Zeitweise war ich echt hibbelig, ein bisschen euphorisch würde ich sogar sagen.

Abends habe ich keine Kapsel genommen da empfohlen wird 6 Stunden vor dem Schlafen gehen keine einzunehmen, da man dadurch eventuell schlechter schläft.

Am nächsten Tag habe ich die erste Kapsel vor dem Frühstück eingenommen. Selbes, aktives Gefühl, aber ein wenig schwächer. Dann wie zuvor vor dem Mittagessen eine genommen: definitiv weniger Hunger gehabt. Ich war bis so 5 Uhr wirklich wach und aufmerksam, normalerweise habe ich um die Mittagszeit / früher Nachmittag einen richtigen Hänger im Büro.

Das ganze Spiel habe ich eine Woche durch gezogen. Lustiger Nebeneffekt war, dass ich Nachmittags keinen Kaffee mehr gebraucht habe. Fand ich eigentlich ganz angenehm. Auf der Wage dann etwas Ernüchterung: 1,5 Kilo in einer Woche. Ich hatte mir irgendwie mehr erhofft. 😔

Ich muss dazu sagen, dass ich aber die Einnahmehinweise auch nur so halb befolgt habe und eigentlich gar nicht auf meine Ernährung geachtet habe.

Mein Ausgangsgewicht

Die zweite Woche der Einnahme

Ich habe meine Einnahme geändert und zwar habe ich die Kapseln jeweils 30 Minuten vor dem Essen eingenommen, da ich gemerkt habe, dass ich etwa eine halbe Stunde brauche bis ich etwas spüre. Danach war der Appetit merklich verringert. Ich habe keinen Sport gemacht, aber habe jetzt mal die Säfte zum Frühstück weg gelassen. Süßes habe ich auch etwas verringert, aber immer noch ab und an. Und meinen Wein am Wochenende habe ich mir auch nicht nehmen lassen.

In der zweiten Woche habe ich knapp 2,5 Kilo abgenommen. Eigentlich ein ganz gutes Ergebnis wenn man die 1,5 Kilo der Woche vorher dazu addiert.

Die dritte Woche – Sport 🏃‍♀️?!

Ich habe zwischendurch wirklich gespürt wie wach und aktiv mich die Kapseln gemacht haben. Ich bin sogar freiwillig in meiner Mittagspause eine Runde schnell Spazieren gegangen, einfach weil ich gespürt habe, dass ich irgendwas mit dieser Energie in mir machen musste. Ich hatte im Büro super viel zu tun aber war trotzdem nicht so müde wie ich es sonst gewesen wäre. Hab mich aber vergessen zu wiegen in der Woche.

Dose leer. Das war’s?

Ich habe die 60 Kapseln (mehr oder weniger) nach Vorschrift eingenommen und in fast 30 Tagen verbraucht. Ich habe einen Tag die Dosis mehr als verdoppelt und einfach mal 5 Kapseln genommen, das war keine gute Idee. Mir wurde schwindelig und ich hatte Herzklopfen. Im Nachhinein hätte ich mir denken können, dass das nicht so förderlich ist, aber so teste ich nun einmal. Ich empfehle jedem die Einnahmehinweise zu befolgen (2 Kapseln pro Tag). Viel hilft leider hier nicht viel.

Ich habe insgesamt in den vier Wochen knapp 7,8 Kilo abgenommen. Was jetzt den größten Effekt hatte (weniger Hunger / essen, gesteigerte Fettverbrennung, aktiver sein weil man soviel Energie hat) weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich werde jetzt einmal abwarten und schauen ob es einen Jojo-Effekt gibt.

Soweit bin ich aber von dem Produkt überrascht und würde eine Empfehlung aussprechen. Ich hatte keine Nebenwirkungen, ausser als ich dummerweise die 5 Kapseln ausprobiert habe. Als ich jeweils 2 Kapseln genommen habe, hatte ich eigentlich gar keine Nebenwirkungen.

Akzeptables Endgewicht? Ich denke schon

Mein Fazit zu Panaslim bis jetzt ❌ ✅

+ weniger Hunger (hat bei mir etwas gedauert bis ich es gemerkt habe)
+ mehr Energie, wacher als vorher: von selbst hätte ich nicht die Energie und Motivation gehabt mittags raus zu gehen, aber ich konnte einfach nicht anders. Komisches, aber tolles Gefühl.
+ vegan
+ ohne Rezept im Internet bestellbar
– lieblose Verpackung mit dem Karton. Ist zwar egal solange das Produkt hält was es verspricht, aber ich habe einfach einen Verpackungs-Fetisch.
– große Kapseln könnten Problem sein

In den Kommentaren habe ich einige Fragen gesehen, auf die ich gerne eingehen würde, daher erweitere ich diesen Blogeintrag.

Fragen zu meiner Panaslimanwendung

Wie muss ich Panaslim einnehmen?

Das steht eigentlich in der Einnahmeanweisung einfach beschrieben. Am besten 1 Kapsel 15-20 Minuten vor dem Frühstück und 1 Kapsel 15-20 Minuten vor dem Mittagessen. Ich habe wie oben beschrieben es etwas früher genommen. Jeder Körper ist anders, deshalb würde ich euch raten das auszuprobieren wie es euch am Besten geht.

Warum soll ich es nicht abends nehmen?

Vermutlich liegt das an dem Koffeinanteil in den Kapseln. Koffein wirkt wie ein Katalysator um das Synephrine aufzunehmen und verstärkt dessen Wirkung, allerdings kann sich Koffein negativ auf unseren Schlaf auswirken wenn man nicht genug Zeit zwischen Einnahme und Schlaf lässt.

Vorsicht vor Fälschungen von Panaslim! 🙅🏼‍♀️😡

Auf Facebook hat mir eine Leserin eine böse Nachricht in Bezug auf diesen Artikel geschickt. Sie hatte starke Nebenwirkungen von der Einnahme von Panaslim. Wir haben hin und her geschrieben und es hat sich herausgestellt, dass sie ein ganz anderes Panaslim als ich hatte (sie hat eine Fälschung gekauft). Sie hatte es in einem anderen Shop für 35 Euro gekauft (normalerweise kostet eine Packung 49 Euro). Hier sind die Fotos die sie mir geschickt hatte (achtet mal auf das Design und die Inhaltsstoffe!):

Gefälschte Produkte (Klick um zu vergrößern)

Das Design ist total anders als das Original und die Inhaltsstoffe sind einfach nur grotesk. Erster Inhaltsstoff ist Rindergelantine?! Und der Rest Garcinia Cambogia… das Etikett sieht super komisch aus. Als wenn es einer zu Hause selber gemacht hätte und ausgedruckt hätte… zudem es einen Rechtschreibfehler bei “aufbehwaren” gibt. Der Hersteller sitzt anscheinend in Rumänien. Finger weg von sowas! Anscheinend kommt das häufiger vor, weshalb der Hersteller auf seiner Seite (shop.nutrimo.net/de/landers/code.html) eine Möglichkeit hat die Seriennummern zu kontrollieren. Nur um 14 Euro zu sparen würde ich nicht das Risiko eingehen meine Gesundheit mit gefälschten Produkten zu ruinieren.

Willkommen auf meinem Blog. Ich schreibe hier seit bereits 5 Jahren über verschiedene Erfahrungen zum Thema Figur, Wohlbefinden und Gesundheit. Danke, dass du dir die Zeit nimmst und rein schaust. Über Kommentare freue ich mich immer sehr! :)

2 comments On 8 Wochen mit Panaslim Active – Fatburner auf Synephrine-Basis – wie ist die Wirkung

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer

Sliding Sidebar

Abnehmexperimente mit grünem Kaffee?

Auf unserer Seite erfahren Sie alles Wichtige wenn Sie abnehmen möchten. Wir testen hier verschiedene Methoden, tauschen Erfahrungen aus und geben hilfreiche Tipps und Tricks.

Categories

Related Sites